Job- & Druckserver-Installation

Fragen und Problemen zur Inbetriebnahme, Konfiguration und Wartung von AvERP und der Datenbank

Moderator: SYNERPY

Antworten
next
Beiträge: 8
Registriert: Fr Aug 13, 2004 8:23 am

Job- & Druckserver-Installation

Beitrag von next » Mo Aug 29, 2005 9:00 am

Hallo,

Im Gesamtpaket sowie auch einzeln können die Programme Job- & Druckserver downgeloaded werden.

AvERP ist nun auf dem Server C:\Programme\AvERP installiert und die für die Clients nötige AvERP-DB unter D:\AvERP für die User freigegeben. Soweit funktioniert das bestens. :)

Frage: In welchen der obigen Verzeichnisse sind die Job-/Druckserver-Programme abzulegen und wie werden diese gestartet resp. konfiguriert damit alles sauber läuft?

Gruss, next

admin
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Feb 10, 2004 5:48 am
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von admin » Mo Aug 29, 2005 10:00 am

Stopp!

Die AvERP-DB wurde freigegeben? Das Verzeichnis in dem die Datenbank ist, sollte *unter keinen Umständen* für alle Benutzer freigegeben werden. Den Zugriff auf die Datenbank ermöglicht Interbase oder Firebird, dazu ist eine Freigabe nicht nötig.

Generell folgender Aufbau der Verzeichnisse auf dem Server (die Pfade sind dabei nur beispielhaft):

D:\AvERP_EXE\
An alle AvERP-Benutzer mit Leserechten freigegeben. Hier liegen alle ausführbaren Dateien, Hilfedateien, die AvERPConnect.cfg und die Verzeichnisse ML und Masken.
Die Verknüpfung zur AvERPStart.exe auf den Benutzerrechnern zeigt auf die AvERPStart in diesem Verzeichnis.

D:\AvERP_DB\
Dieses Verzeichnis ist für Benutzer nicht freigegeben.
Hier liegt die AvERP.gdb
Der Pfad, der in der AvERPConnect.cfg angegeben ist, zeigt auf dieses Verzeichnis und diese Datenbank.


Ablauf beim Start:
Der Benutzer startet AvERPStart vom Server. Die Datei vergleicht die Versionen von AvERP, der Hilfe etc. die auf dem Benutzerrechner liegen mit denen auf dem Server und kopiert diese gegebenenfalls in das AvERP-Verzeichnis auf dem Benutzerrechner (Was das AvERP-Verzeichnis ist, steht auf jedem Benutzerrechner in der C:\Windows\System32\AvERPStart.ini).
AvERPStart startet danach die AvERP.exe, die lokal beim Benutzer liegt. Diese meldet sich dann beim Interbase/Firebird-Dienst auf dem Server an. Dabei übergibt sie den Pfad der Datenbank an den Server. Der Server selber weiß nicht, welche Datenbanken es auf ihm gibt - daher müssen neue Datenbanken auch nicht registriert werden.

So, ich hoffe, diese kleine Einführung hat geholfen.

next
Beiträge: 8
Registriert: Fr Aug 13, 2004 8:23 am

Job- & Druckserver

Beitrag von next » Di Aug 30, 2005 4:05 pm

admin hat geschrieben:
So, ich hoffe, diese kleine Einführung hat geholfen.
Ja, vielen Dank.

Nur noch eine Frage: Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann sollten Job-/Druckserver.exe ständig laufen und vor sich hin arbeiten. Wie werden dann die Job- / Druckserver.exe (jetzt im AvERP_EXE - Ordner ;-)) aktiviert/gestartet resp. laufen weiter wenn kein User eingeloggt ist im Server? Oder können die Programme als Services laufen?

Das ist dann hoffentlich mein letztes Anliegen zu den Server.exe-Dateien.

Danke und Grüsse

next

admin
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Feb 10, 2004 5:48 am
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von admin » Di Aug 30, 2005 4:32 pm

Es handelt sich bei beiden Programmen um Anwendungen. Es muss also ein Benutzer angemeldet sein.

Dies ist bei Servern in aller Regel der Fall, da diese ja nur sehr selten neu gestartet werden.

jlanger
Beiträge: 155
Registriert: Do Mär 04, 2004 2:18 pm
Wohnort: Wittlich

Beitrag von jlanger » Di Nov 08, 2005 1:17 pm

admin hat geschrieben:Es handelt sich bei beiden Programmen um Anwendungen. Es muss also ein Benutzer angemeldet sein.

Dies ist bei Servern in aller Regel der Fall, da diese ja nur sehr selten neu gestartet werden.
Na das müssen Sie jetzt aber mal erklären.
Entweder Sie haben den Unterschied zwischen einem "hoch- und runterfahren (Starten / Beenden)" eines Servers und dem "Anmelden oder Abmelden" eines Users nicht verstanden, oder ich verstehe da an Ihrer Erklärung was völlig falsch.

Die Tatsache, dass ein Server selten neu gestartet wird, besagt nur, dass er fast immer läuft. Was hat das damit zu tun, ob ein User angemeldet ist?
Im Übrigen stimmt die Aussage so nicht. Server laufen häufig, ohne dass ein User angemeldet ist. (Für einen Webserver z.B. braucht kein User angemeldet zu sein, eigentlich für jeden Dienst. Firebird oder Interbase laufen ja auch als Dienst. Normalerweise würde ich einen DB-Server laufen lassen, ohne einen User anzumelden.)

admin
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Feb 10, 2004 5:48 am
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von admin » Fr Nov 11, 2005 9:44 am

Job- und Druckserver sind keine Dienste und benötigen daher einen Benutzer. Diese Programme müssen aber nicht zwingend auf dem AvERP-Server laufen.
Sollten Sie auf dem Server gestartet werden, muss auch ein Benutzer angemeldet sein, da es sich nicht um Dienste, sondern um Programme handelt. Da ein Login an AvERP nötig ist, können wir die Programme auch nicht zu Diensten machen.

tgvoelker
Beiträge: 47
Registriert: So Dez 11, 2005 11:52 am

Beitrag von tgvoelker » So Dez 11, 2005 10:43 pm

admin hat geschrieben:Da ein Login an AvERP nötig ist, können wir die Programme auch nicht zu Diensten machen.
Ist das eigentliche Problem nicht, daß sich bis jetzt noch niemand die Mühe gemacht hat, einen ServiceWrapper zu schreiben? Sowohl für den Sicherheitskontext des Dienstes als auch für die IB-Anmeldung wird nicht zwingend eine interaktive Anmeldung benötigt - beides kann voreingestellt werden. Mit Diensten ist jedoch die Verwaltung mehrer Datenbanken etwas problematisch - da bräuchte man dann entweder zusätzliche Threadwrapper oder zusätzliche Service-Instanzen - beides für Dritte eine kompliziertere Lösung als die Verwendung von Programmen. Unabhängig davon stünde das Problem der Finanzierung im Raum.

admin
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Feb 10, 2004 5:48 am
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von admin » Mo Dez 12, 2005 10:50 am

Ein Login ist so oder so nötig. Dieser kann zwar automatisiert werden, aber das Passwort müsste dann irgendwo hinterlegt werden.

Wie schon oft gesagt: Der AvERP-Server läuft doch sowieso monatelang ohne Neustart, also führt es nicht zu Problemen beim Neustart.

Antworten