Filterprobleme im IBexpert

Alles, was den Programmierer beschäftigt

Moderator: SYNERPY

Antworten
cpr
Beiträge: 137
Registriert: Mi Sep 01, 2010 9:31 pm

Beitrag von cpr » Fr Aug 05, 2011 1:54 pm

Wie sind eigentlich die AvERP-Lizenzbedingungen? Dürfte ich veröffentlichen, wie ich einen Fertigungsauftrag in der Demo-Datenbank anlege und im Internet posten?

Das frage ich mich nämlich schon seit längerem!

Mich würden nämlich bei manchen Sachverhalten die Kommentare anderer AvERP-Benutzer interessieren. Für diesen (nicht planbaren) Vorteil würde ich gerne "in Vorlage treten" und quasi eine AvERP-Dokumentation anfertigen.

Ich hab schon Stunden auf YouTube verbracht und CAD-Programme bedienen gelernt. Oder die neuesten Fertigungsmaschinen angeguckt. Sowas für ein ERP fänd ich auch ganz charmant.
--
Client: 4.2.5.42
Datenbank AVERP2011-A.02

miboe
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am

Beitrag von miboe » So Aug 07, 2011 7:57 am

Unabhängig von den Lizenzbedingungen würde mir dann aber eine Erweiterung der Averpedia um (Achtung Werbedeutsch) multimediale Lerninhalte eher gefallen. Für MediaWiki gibt es gute Integrationen mit z.B. Ilias und Moodle. Ich muß gestehen, daß ich mich für gezielte Aktionen, wie solche Lehrvideos nicht mit YouTube anfreunden kann ... und deren Nutzungsbestimmungen wären auch nicht unwichtig für so eine Veröffentlichung.

Gruß
Michael
Nur wer das Unmögliche versucht, wird das Machbare erreichen!
--
Datenbank: 2012-A02
Programm: 4.2.5.65
OS: Win 7 Pro / Ubuntu 10.04.3

miboe
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am

Beitrag von miboe » So Aug 07, 2011 8:00 am

Noch zum YouTube Video: da schließe ich mich admin an. Das ist eine ganz normale und bekannte Funktion, die aber nicht mit STRG+ENTER geht sondern normal mit ENTER. Deswegen meine Frage, wo der Suchbegriff für das STRG+ENTER eingegeben werden muss

Gruß
Michael
Nur wer das Unmögliche versucht, wird das Machbare erreichen!
--
Datenbank: 2012-A02
Programm: 4.2.5.65
OS: Win 7 Pro / Ubuntu 10.04.3

admin
Site Admin
Beiträge: 2673
Registriert: Di Feb 10, 2004 5:48 am
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von admin » Mo Aug 08, 2011 8:29 am

Lizenzbedingungstechnisch spricht nichts gegen multimediale Inhalte.

Wir hatten vor einigen Jahren die Prozesse als Video auf unserem Internetauftritt. Schritt für Schritt durch Verkauf, Fertigung, Einkauf etc. Das wurde aber sehr selten angeklickt, so dass wir das wieder entfernt haben.

miboe
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am

Beitrag von miboe » Mo Aug 08, 2011 8:50 am

Diese Erfahrung deckt sich übrigens auch mit dem Firmeninternen Erfahrungsbild :( Das Projektteam erstellt hochmotiviert ein umfassendes Sortiment an Stammdatenrichtlinien, Anwenderleitfäden etc. etc., hält Schulungen usw. ABER: wenns beim normalen Anwender drauf ankommt, ist "anrufen" einfacher als "nachschauen". Und sich an Vorgaben zur Datenpflege zu halten, die zudem noch detailliert beschrieben sind, gehört auch nicht zum normalen Verhaltensbild.

Es wird bei solchen Maßnahmen in vielen Fällen immer auf den harten Kern hinauslaufen, der sich selbständig und mit einer gewissen Portion Eigeninteresse mit der Materie befaßt. Für diesen Kern ist auch das Format der Darbietung egal. Für die (noch) große Mehrheit laufen solche Angebote, egal ob im Intra- oder Internet, schnell ins Leere, wenn sie nicht mit sehr viel Nachdruck und Aufwand zum Bestandteil der Firmenkultur gemacht werden.

Um es konkret zu machen: Leitfäden gibt es als pdf's und OpenOffice Dateien. Nutzungsgrad knapp über Null, Argument dafür "zu umständlich", weil immer erst Datei suchen etc. etc.
Maßnahme dagegen: da die OOo-Dateien sauber mit Formatvorlagen gestaltet waren, konnten sie mit sehr wenig Aufwand mit eLaix in ein extra mit Ilias aufgesetztes zusätzliches Intranetportal umgewandelt werden. Gedanke dabei war: Internet bedienen kann jeder ... :( und die Inhalte können gezielter angeboten werden.

PUSTEKUCHEN ... Interesse nach 0 Tagen genau so niedrig wie vorher und es passierten die gleichen Fehler!

Fazit: für denjenigen der sich WIRKLICH und ERNSTHAFT in das System einarbeiten soll / will ist die beste Alternative der Weg zum Chef, mit dem Bestellantrag für die Anwenderdoku von Averp. Denn wenn dem Chef ein neues ERP-System noch keine 300,- Euro fürs Handbuch wert sind, sollte man das Projekt sowieso gleich in die Tonne treten.

Und eins weiß ich sicher: unser Chef würde jedem vom Projektteam den Hals persönlich und einzeln umdrehen, wenn wir internes Prozesswissen bei YouTube ins Internet stellen würden :shock:

Gruß
Michael
Nur wer das Unmögliche versucht, wird das Machbare erreichen!
--
Datenbank: 2012-A02
Programm: 4.2.5.65
OS: Win 7 Pro / Ubuntu 10.04.3

ibexpert

Beitrag von ibexpert » Mo Aug 15, 2011 8:28 am

Im Kundenbereich liegt eine Snapshot version, bei der Ihr das Verhalten selbst einstellen könnt.

http://www.ibexpert.com/customer/snapsh ... 15_exe.zip

Das geht im Menü

Options | Environment Options | DB Explorer | Strict equal if no wildcards...

Schöne Grüße

Holger

Antworten