averp-Server unter debian

Einsatz von AvERP mit Linux als Server- und/oder Anwendungs-OS

Moderator: SYNERPY

Antworten
rainer
Beiträge: 3
Registriert: Mo Dez 15, 2008 12:56 pm

averp-Server unter debian

Beitrag von rainer » Mo Dez 15, 2008 4:28 pm

Hallo,

habe zwar jetzt schon einige Beiträge gelesen und auch schon einiges ausprobiert, aber habe immer noch so meine Schwierigkeiten averp als Server unter Debian etch zum Laufen zu bewegen.

Folgende Schritte habe ich bisher schon durchgeführt.

1. firebird 1.5.5 über firebirdsql.org runtergeladen und per install.sh installiert, läuft soweit auch erstmal reibungslos und die fb_lock_mgr läuft. Wenn das überhaupt der richtige ist :?:

2. FreeAdhocUDF über http://udf.adhoc-data.de/ runtergeladen und die FreeAdhocUDF.so ins UDF Verzeichnis von firebird geschoben. Anschließend noch Eigentümer und Gruppe auf firebird gesetzt.

3. die DemoDB, bzw. LeerDB Ver 2009-A.01 aus dem Downloadbereich runtergeladen, in Windows per gbak zu einer fbk "konvertiert".

4. unter Debian die fbk per gbak wieder zu einer gdb "gemacht".
P.S. Hier fängts schon mal an schief zu werden, da am Schluß folgende Meldungen erscheinen:

Code: Alles auswählen

gbak: WARNING: function F_SUBSTR is not defined
gbak: WARNING:     module name or entrypoint could not be found
gbak: WARNING: function F_WEEKOFYEAR is not defined
gbak: WARNING:     module name or entrypoint could not be found
gbak: finishing, closing, and going home
Aber erstmal weiter im Text dachte ich mir.

5. Sambafreigabe erstellt, mit den Dateien, wie im Handbuch beschrieben:
AvERP.cnt AvERPCONNECT.CFG AvERP.exe AvERP.hlp GDS32.DLL ML
Hier kommt schon mal beim Starten der averp.exe die Meldung, das averp.exe nicht gestartet werden kann ohne averpstart.exe, aber auch mit kommt die gleiche Meldung.

6. AvERPCONNECT.CFG angepasst:

Code: Alles auswählen

DATENBANK=AvERP=192.168.1.123:/opt/firebird/db/averp.gdb;
7. Da das direkte Starten nicht über die Freigabe ging, habe ich einfach mal averp installiert und beim Starten den Datenbankstring angepasst:
"AvERP=192.168.1.123:/opt/firebird/db/averp.gdb",
Benutzer und Passwort noch eingegeben und versucht zu starten und dann kommt folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

ISC Fehlernummer:335544721

ISC Fehlermeldung:
Unable to complete network request to host "192.168.1.123".
Failed to establish a connection
Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte.
Hat da zufällig jemand einen heissen Tip???

Grüße
rainer

Gast

Re: averp-Server unter debian

Beitrag von Gast » Di Dez 16, 2008 9:21 am

Guten Morgen,

ich weiß wohl, dass Festus01 sich schon per privater Nachricht gemeldet hat, aber vorweg schon mal Ideen, wo man außerdem ansetzen kann, bevor wir von hier aus einen Blick drauf werden:

rainer hat geschrieben: 1. firebird 1.5.5 über firebirdsql.org runtergeladen und per install.sh installiert, läuft soweit auch erstmal reibungslos und die fb_lock_mgr läuft. Wenn das überhaupt der richtige ist :?:
Wenn es der Classic-Server sein soll, dann ja.
2. FreeAdhocUDF über http://udf.adhoc-data.de/ runtergeladen und die FreeAdhocUDF.so ins UDF Verzeichnis von firebird geschoben. Anschließend noch Eigentümer und Gruppe auf firebird gesetzt.
Hierzu von Festus01 mehr, dort wird ein Problem liegen.
3. die DemoDB, bzw. LeerDB Ver 2009-A.01 aus dem Downloadbereich runtergeladen, in Windows per gbak zu einer fbk "konvertiert".

4. unter Debian die fbk per gbak wieder zu einer gdb "gemacht".
Also ein Backup und Restore vollzogen. Gut.
P.S. Hier fängts schon mal an schief zu werden, da am Schluß folgende Meldungen erscheinen:

Code: Alles auswählen

gbak: WARNING: function F_SUBSTR is not defined
gbak: WARNING:     module name or entrypoint could not be found
gbak: WARNING: function F_WEEKOFYEAR is not defined
gbak: WARNING:     module name or entrypoint could not be found
gbak: finishing, closing, and going home
Aber erstmal weiter im Text dachte ich mir.
Schlecht. Da gibt es ein Problem mit den UDFs, wie gesagt, dazu von Festus01 mehr.
5. Sambafreigabe erstellt, mit den Dateien, wie im Handbuch beschrieben:
AvERP.cnt AvERPCONNECT.CFG AvERP.exe AvERP.hlp GDS32.DLL ML
Hier kommt schon mal beim Starten der averp.exe die Meldung, das averp.exe nicht gestartet werden kann ohne averpstart.exe, aber auch mit kommt die gleiche Meldung.
Und wenn einfach der komplette Ordner von AvERP lesend freigeben wird? Um AvERP zu starten, dann über die Netzwerkumgebung von Windoof zu der Sambafreigabe des Servers navigieren und im freigebenen Ordner die AvERPStart.exe ausführen. Nun sollte man gefragt werden, in welchem Ordner man AvERP installieren möchte. Hier den Vorschlag von Laufwerk C akzeptieren und in Zukunft AvERP über die automatisch angelegte Desktopverknüpfung aufrufen.
Mir ist aufgefallen, dass Sie den Server über die IP-Adresse ansteuern. Handelt es sich dort um eine dynamische IP-Adresse und wird der Rechner auch in der Netzwrkumgebung über Eingabe der IP-Adresse angesteuert? Schlecht, wenn die Adresse wechselt. Hier sollte also DNS oder WINS, respektive eine feste IP-Adresse zum Einsatz kommen.
6. AvERPCONNECT.CFG angepasst:

Code: Alles auswählen

DATENBANK=AvERP=192.168.1.123:/opt/firebird/db/averp.gdb;
7. Da das direkte Starten nicht über die Freigabe ging, habe ich einfach mal averp installiert und beim Starten den Datenbankstring angepasst:
"AvERP=192.168.1.123:/opt/firebird/db/averp.gdb",
Okay...
Benutzer und Passwort noch eingegeben und versucht zu starten und dann kommt folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

ISC Fehlernummer:335544721

ISC Fehlermeldung:
Unable to complete network request to host "192.168.1.123".
Failed to establish a connection
Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte.
Also: Sie haben den Classic Server installiert. Hierdurch läuft der LockManager respektive der fb_inet_server bei Verbindungen, siehe
Hier.
Wenn Sie jetzt auf der Shell den Befehl

Code: Alles auswählen

netstat -tulpn
eingeben, erhalten Sie dann bei der Ausgabe einen Hinweis auf einen geöffneten Port 3050 mit Hinweis auf den xinetd oder inetutils-inet? Denn das ist der Hinweis darauf, dass der Server nach aussen hin diesen Port geöffnet hat und die Anfragen an das entsprechende Programm in der rechten Spalte der Ausgabe weiterleitet. Sehen Sie dort nichts mit dem Port 3050, dann kann der Server auch nicht von aussen für Datenbankzugriffe angewählt werden.
In unserem Falle gibt es in der /etc/inetd.conf Datei folgenden Eintrag:

Code: Alles auswählen

gds_db  stream  tcp     nowait.30000      firebird /opt/firebird/bin/fb_inet_server fb_inet_server # Firebird Database Remote Server
Dieser gibt dem Server eben den Hinweis, was er bei Anfragen auf den Port 3050 aufrufen soll, bzw. wohin diese Anfragen weitergeleitet werden.

Ohne das die Sache mit den UDFs von Festus01 über Teamviewer behandelt worden ist können Sie aber trotzdem schon mal das mit der Sambafreigabe und dem geöffneten Port des Servers testen. Für den Test zum Port z.B. über IBExpert unter Systemdienste -> Kommunikationsdiagnose im Reiter TCP/IP bei "Service" 3050 oder gds_db auswählen und mit dem entsprechenden Server als Ziel testen. Eine Datenbank braucht hierfür nicht korrekt installiert zu sein.[/i]

xer321
Beiträge: 1
Registriert: Fr Sep 21, 2007 10:06 am

Hallo!

Beitrag von xer321 » Di Dez 16, 2008 9:25 am

Hallo!

Bei mir hat Festus01 sehr viel geholfen dabei das das Funktionieren soll.

Nimm erstmal die version 20071203.
Dann sollte es eigentlich Funktionieren, aber Du musst auch auf dem Klein und Grossschreibung achten auch bei UDF und bei Connect.

Thomas

Gast

Re: Hallo!

Beitrag von Gast » Di Dez 16, 2008 9:43 am

xer321 hat geschrieben:Hallo!

Bei mir hat Festus01 sehr viel geholfen dabei das das Funktionieren soll.

Nimm erstmal die version 20071203.
Dann sollte es eigentlich Funktionieren, aber Du musst auch auf dem Klein und Grossschreibung achten auch bei UDF und bei Connect.

Thomas
Korrekt, denn manche Distributionen können nicht mit der letzten Version der UDFs arbeiten. Also wirklich mal die Version der UDFs probieren, die Thomas empfohlen hat, dass ist in der Tat die Selbe, wie Festus01 sie bei ihm unter Ubuntu, was ja auch auf Debian basiert, eingesetzt hat.

rainer
Beiträge: 3
Registriert: Mo Dez 15, 2008 12:56 pm

Beitrag von rainer » Di Dez 16, 2008 11:46 am

Hallo,

ich schreib auch mal hier rein, um die bisherigen Ergebnisse zu zeigen,
vielen Dank schon mal für die viele Hilfe von euch. :D

Hab als erstes mal die .so ausgetauscht, gegen die 20071203

Das db-Verzeichnis sieht so aus:

Code: Alles auswählen

-rw-rw-r-- 1 firebird firebird 173602304 2008-12-15 13:11 averp.fbk
-rw-rw-r-- 1 firebird firebird 293150720 2008-12-16 10:57 averp.gdb
Die aliases.conf ist angepasst und hat jetzt so einen Eintrag:

Code: Alles auswählen

# Live Databases:

AvERP = /opt/firebird/db/averp.gdb
Verbinden mit der Datenbank klappt auch und WEEKOFYEAR zeigt auch etwas, trotz des Fehlers am Anfang:

Code: Alles auswählen

/opt/firebird/bin/isql AvERP

SQL> select f_weekofyear(current_date) from rdb$database;

F_WEEKOFYEAR
============

          51
Soweit ja schon mal ganz gut, aber wo ich denke, wo das Hauptproblem liegt ist der Dienst selbst. Denn mit netstat -tulpn erkenne ich keinen lauschenden firebird-Daemon, weder auf 3050, noch sonstwo und das obwohl der fb_lock_mgr läuft.

Auch lokal geht die Verbindung über Netz nicht:

Code: Alles auswählen

stoba1:/opt/firebird/doc# ../bin/isql
Use CONNECT or CREATE DATABASE to specify a database
SQL> connect localhost:/opt/firebird/db/averp.gdb;
Statement failed, SQLCODE = -902

Unable to complete network request to host "localhost".
-Failed to establish a connection.
-Connection refused
Habt ihr da einen Tipp, warum das so ist?

Grüße
rainer

rainer
Beiträge: 3
Registriert: Mo Dez 15, 2008 12:56 pm

Beitrag von rainer » Di Dez 16, 2008 12:15 pm

:D

WOW, funktioniert jetzt.....

Hab jetzt die fehlenden Einträge in die Services und die inetd.conf eingetragen, den inetd neu gestartet und jetzt funktioniert alles reibungslos.

Notwendige Einträge:

Code: Alles auswählen

/etc/services:
fb_db          3050/tcp  # InterBase Database Remote Protocol"

/etc/inetd
fb_db  stream  tcp     nowait.30000  root /opt/firebird/bin/fb_inet_server fb_inet_server
Vielen Dank nochmal an alle, die mir geholfen haben.

Grüße
rainer

festus01
Beiträge: 515
Registriert: Di Okt 19, 2004 5:45 am
Wohnort: Diepholz

Beitrag von festus01 » Mi Dez 17, 2008 7:21 am

rainer hat geschrieben::D

WOW, funktioniert jetzt.....

....

Vielen Dank nochmal an alle, die mir geholfen haben.

Grüße
rainer
:D :D :D Und wieder ein glücklicher Linux-Anwender :D :D :D
MfG

KDP

----------------------------------------------------------
Durch den Computer spart der Mensch so viel Zeit,
dass er diese am Computer verbringen kann.

ctheuring
Beiträge: 24
Registriert: So Mär 06, 2005 11:27 pm
Wohnort: Virneburg/Eifel

Beitrag von ctheuring » Mo Dez 29, 2008 6:07 pm

rainer hat geschrieben::D

WOW, funktioniert jetzt.....
... damit das mit der "Rumbastellei" ein Ende hat, hab ich mit Hilfe von festus01 den Fehler lokalisiert - und abgestellt.
Ab sofort gibt es jetzt eine Version FreeAdhocUDF_fb15.so die out-of-the-box mit AvERP funktioniert :-)
Die Version kann z.Zt. NUR hier ftp://ftp.adhoc-data.de/FreeAdhocUDF/ad ... /FireBird/ bezogen werden.
Dank nochmal an festus01.

Ich wünsche allen ein gutes neues Jahr

C. Theuring

Antworten