Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Diskussionen über Anwenderwünsche und deren Sinn oder Unsinn für die Allgemeinheit

Moderator: SYNERPY

Antworten
RWerner
Beiträge: 481
Registriert: Di Mai 18, 2004 8:42 pm
Wohnort: Pforzheim

Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von RWerner » Mi Jul 20, 2016 3:21 pm

Hat das schon mal jemand in AvERP/Firebird gesehen?
Lieblingsthema-> Dokumentation, das unbekannte Wesen

Ronald Werner
http://www.rws-automation.de

Averp lebensecht seit 13.08.2014 davor A.L.F. mit RWSFA seit 1991
Averp DB 2019.02 , EXE: 6.8.6.0 auf WinServer 2008

miboe
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von miboe » Do Jul 21, 2016 7:37 pm

Nein, es gibt nur die beiden UDF's INTTOHEX und HEXTOINT.

Aber macht den DECIMAL TO HEX (und umgekehrt) überhaupt Sinn? Hexadezimale Zahlen sind doch immer ganzzahlig, also INT?

Gruß
Michael
Nur wer das Unmögliche versucht, wird das Machbare erreichen!
--
Datenbank: 2012-A02
Programm: 4.2.5.65
OS: Win 7 Pro / Ubuntu 10.04.3

RWerner
Beiträge: 481
Registriert: Di Mai 18, 2004 8:42 pm
Wohnort: Pforzheim

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von RWerner » Fr Jul 22, 2016 1:22 pm

Danke
Ich möchte die Mac Adresse einer Baugruppe als Seriennummer vergeben und auch als MacAdresse eben in Hex anzeigen.
Allerdings lassen sich die Seriennummern derzeit nur Dezimal erzeugen

Grüsse
r
Lieblingsthema-> Dokumentation, das unbekannte Wesen

Ronald Werner
http://www.rws-automation.de

Averp lebensecht seit 13.08.2014 davor A.L.F. mit RWSFA seit 1991
Averp DB 2019.02 , EXE: 6.8.6.0 auf WinServer 2008

miboe
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von miboe » Fr Jul 22, 2016 5:03 pm

Ich verstehe nicht was Du meinst mit "die Seriennummern lassen sich nur Dezimal erzeugen". Welche Maske, welcher Aufruf?

Das Schlüsselfeld in der Tabelle Seriennummer (=die Seriennummer selbst) ist ein VARCHAR(40), also alphnumerisch mit 40 Stellen. Das ist doch genau was Du brauchst? Einfach die MAC ohne die Doppelpunkte oder Bindestriche als Seriennummern speichern und fertig.

Gruß
Michael
Nur wer das Unmögliche versucht, wird das Machbare erreichen!
--
Datenbank: 2012-A02
Programm: 4.2.5.65
OS: Win 7 Pro / Ubuntu 10.04.3

RWerner
Beiträge: 481
Registriert: Di Mai 18, 2004 8:42 pm
Wohnort: Pforzheim

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von RWerner » Fr Jul 22, 2016 5:34 pm

Danke,

das ist eine Anwendung und so wie ich es brauche für Bauteile die bereits eine MAC haben.

die andere ist ich habe 4096 MAC Adresse gekauft und verwende diese als Seriennummer dann werden diese auch verwaltet.
Über die Seriennummerformel in BNUM kann ich das auch Dezimal erzeugen und verwalten. Idealerweise direkt als Hex im Feld. Muss ich mit den UDF mal austesten.
r
Lieblingsthema-> Dokumentation, das unbekannte Wesen

Ronald Werner
http://www.rws-automation.de

Averp lebensecht seit 13.08.2014 davor A.L.F. mit RWSFA seit 1991
Averp DB 2019.02 , EXE: 6.8.6.0 auf WinServer 2008

miboe
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von miboe » Sa Jul 23, 2016 8:31 am

So wie Du das beschreibst, sind die 4096 MAC's fortlaufend mit einem feststehenden Block am Anfang. Es ändern sich also nur die letzten zwei Bytes = 4 Stellen, richtig? Und es hört sich so an, als ob die MAC = Seriennummer über eine Seriennummernformel beim Artikel immer dann erzeugt werden soll, wenn Du einen Fertigungsauftrag für den Artikel hast.

Dann würde ich eine Formel für die Seriennummer anlegen, ungefähr wie folgt:

#1C:C1:DE:58:@0000

Damit hättest Du den konstanten Teil der MAC als festen String und hinten dran vier fortlaufende Stellen. Aber: Du brauchst auf jeden Fall eine Anpassung der Prozedur P_BSNFORMEL, in welcher das @0000 eben nicht durch einen Integer sondern durch zwei Bytes mit Doppelpunkt dazwischen ersetzt wird. Du müsstest also den Block ab Zeile 207 in dieser Prozedur ändern und dort das INTTOHEX einbauen.

Besser wäre es, einen eigenen Platzhalter zu schaffen, also zum Beispiel @MAC4 und dann dessen Verarbeitung in Anlehnung an die Verarbeitung von @0 in die Prozedur einzubauen.

Viel Spaß beim Tüfteln
Michael
Nur wer das Unmögliche versucht, wird das Machbare erreichen!
--
Datenbank: 2012-A02
Programm: 4.2.5.65
OS: Win 7 Pro / Ubuntu 10.04.3

RWerner
Beiträge: 481
Registriert: Di Mai 18, 2004 8:42 pm
Wohnort: Pforzheim

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von RWerner » Mo Jul 25, 2016 6:39 am

:arrow: Super

Ich habs nicht gewusst, aber genauso hab ich mir das vorgestellt :mrgreen:

Danke Michael

so zur Info:
Der feststehende Blöock ist der Company Identifier und dann folgen noch 3 Hex Ziffern, eben 4 Dezimlastellen, wie Du das genannt hast.
Lieblingsthema-> Dokumentation, das unbekannte Wesen

Ronald Werner
http://www.rws-automation.de

Averp lebensecht seit 13.08.2014 davor A.L.F. mit RWSFA seit 1991
Averp DB 2019.02 , EXE: 6.8.6.0 auf WinServer 2008

RWerner
Beiträge: 481
Registriert: Di Mai 18, 2004 8:42 pm
Wohnort: Pforzheim

Re: Dezimal nach Hexadezimal Umrechnung

Beitrag von RWerner » Fr Nov 04, 2016 11:03 am

Wir haben das so gelöst das wir die Mac Adresse nach Dezimal aufgelöst haben und die Hex Umrechnung im Gerät machen und dort anzeigen.
Die Seriennummer ist die Hex Adresse in Dezimal...

Wenn wir mehr als ein Gerät haben werden wir nochmal über die Softwareänderung nachdenken
:mrgreen:
Lieblingsthema-> Dokumentation, das unbekannte Wesen

Ronald Werner
http://www.rws-automation.de

Averp lebensecht seit 13.08.2014 davor A.L.F. mit RWSFA seit 1991
Averp DB 2019.02 , EXE: 6.8.6.0 auf WinServer 2008

Antworten